DARMDIAGNOSTIK UND -SANIERUNG

Wußten Sie schon? 80% des Immunsystems sitzt im Darm.

 

Durch Stress, einseitige Ernährung, Antibiotika oder Cortisontherapie kann die Darmflora gestört werden. Bei einer Immunschwäche mit immer wiederkehrenden Infekten, Allergien oder Verdauungsproblemen kann die Ursache dafür in einer gestörten Darmflora liegen.

 

Bei der Darmdiagnostik wird mit Hilfe einer Stuhlprobe des Patienten im Labor eine gezielte Diagnose der Darmflora bezüglich Darmbakterien und Pilze durchgeführt. Bei der anschließenden Darmsanierung bekommt der Patient eine gezielte Medikamententherapie verordnet, um seine Darmflora wieder aufzubauen.

 

Die Indikationen hierfür sind z.B. Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergien und Unverträglichkeiten, Infektanfälligkeit, Zustand nach Antibiotika- und Cortisontherapie und andere.

 

(Die Therapieleistungen richten sich nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH).)